Hendrik Heinle

Handy richtig schützen

Nun ist es bereits zweimal passiert, dass mir mein Smartphone herunter gefallen ist und ich will das ganze prozedere nicht nocheinmal. Deshalb habe ich mir nun einiges an Ausrüstung für mein Lumia besorgt, die mir hoffentlich bei meinem Vorhanden hilft.

 

 

Zunächst einmal gehört zum Standard das Displayschutzglaß. Zugegeben, bei stumpfen Schlägen bringt diese es auch recht wenig, aber gerade wenn das Gerät auf beispielsweise eine Tischkante aufschlägt, ist die Chance um 50% reguliert, dass euer Display reist. Außerdem gibt die ‚Folie‘ dem Display, der Displayscheibe und dem Digitizer nochmal ein wenig stabilität, was geschätzt bei Stupfen Aufschlägen die Chance auf einen Defekt um 10% verringert. Außerdem solltet ihr genrell eine Folie benutzen, da es keinen Schutzbrief gibt, welcher Kratzer (Dermatologische Fehler) im Display abdeckt und da geht man mit einer Glas-‚Folie‘ nochmal auf nummer sicher 😉 .

 

Bei unhandlichen Geräten (Wie etwa das Apple iPhone 6 plus/6S plus, Samsung Galaxy Note x, Microsoft Lumia 950/950 XL) und bei allen anderen, wenn auch handlichen Geräten empfehle ich eine Finger Halterung. Diese wird auf die Rückseite eures Smartphones oder auf eine Schutzhülle (Mehr dazu weiter unten) geklebt und hält bombenfest. Durch eine elastische Schlaufe (Gummieband) werden zwei-drei Finger durchgesteckt und ihr könnt mit einer Hand tippen und gleichzeitig euer Handy sicher festhalten.

WP_20160425_23_10_40_Pro

Zur Montage:

  1. Die Halterung einmal ohne Abziehen des Klebepads probehalten und eure bevorzugte Halte-Position wählen.
  2. Die Stelle am Smartphone gut reinigen (Glasreiniger, Spiritus oder Desinfektionsmittel + Zewa) und von Staub befreien (Tesafilmstreiben anbringern und wieder abziehen)
  3. Den Schutz vom Klebefilm entfernen und den Halter fest auf die Stelle aufdrücken. Danach nehmt ihr euch 4-Duden-dick Bücher und legt diese auf die Halterung. Achtet dabei dadrauf, dass euer Display auf einer graden unterlage liegt.
  4. Fertig!

Zur Montage an einer Schutzhülle:

  1. Achtet bitte darauf, dass ihr ein Hatschaum, Haurtplastik oder generell gut haltendes Case besitzt, sonst bringt euch der Halter kauf was.
  2. Das Case sollte wärend der Installation am Handy angebracht sein
  3. Verfolgt Schritt 1-3 wie bei der Montage direkt am Gerät. Testet den Halter auf jeden fall vor dem Ersten Gebrauch über einer weichen Unterlage aus. (Bett, Sofa)
  4. Fertig!

 

Nochmal zur Schutzhülle: Meiner Meinung nach ein Must-Have, selbst wie ich, transparent – aber gut haftend. Achtet bitte darauf eine auf den Einzelhandel zu nehmen, denn was man im Internet bekommt hält meist träge oder gar nicht. Greift leiber tiefer in die Tasche und testet das Ding vorher aus!

Optimal sind übrings immernoch Flip-Cases, aber nur mit auto-schließ-Mechanismus, denn wenn das Teil offen ist, kann es euer Gerät auch nur bedingt schützten.

 

 

LG Hendrik

'Handy richtig schützen' Teilen:

Handy kaputt. Nicht schon wieder!!!

Ich hab aber auch immer ein Glück mit meinem Lumia 950.. Dieses drecks Gehäuse.. Wenigstens Handlich hätte Microsoft das Lumia 950 Flagschiff machen können.

Wie ich das eigentlich schon wieder angestellt habe, werden sich nun einige fragen. Kennt ihr diese lässige Position, wenn man die Ellenbogen beim Sitzen auf den Beinen abstüzt? Genau dabei ist es mir ein weiteres mal aus der Hand gerutscht. Schön auf ein Stuhlbein vom Bürostuhl und den Boden.. Was willst de machen? Die Assona kontaktieren. Ich hatte mich nähmlich dazu entschieden den Vertrag weiter laufen zu lassen und soweit ich mir den Versicherungsvertrag beim letzten mal durchgelesen haben, sollte das dieses mal reibungslos funktionieren.

Gesag..Äh..Gedacht getahn. Im Handyshop abgegeben, den Kollegen kurz geschildert was passiert ist, einen vom Cheffe auf’n Deckel bekommen und eingesendet. Nun musste ich nun in meinen „sauber“, „strukturierten“ unterlagen nur noch den Auftrag und die Rechnung der Reparatur vom Januar raus suchen. Nach gefühlten 12 Stunden endlich gefunden! In einem „strukturierten“ Haushalt geht eben nicht’s verloren :D.

Kurz der Assona benannte Unterlagen + Kaufbeleg zugesendet, den Akku noch der Werkstatt nachgesendet und das war’s dann für ca. eine Woche. Heute dann die lang ersehnte E-Mail: Die Assona hat meinen Schadenfall übernommen! Juhu!

Mein Fazit: Das vertrauen in deutsche Schutzbriefe mit schweizer Hintergründen und französischem Konzern ist endlich wieder hergestellt! Vielen Dank Assona, vielleicht wird das ja doch noch was mit uns 😉

 

LG Hendrik

'Handy kaputt. Nicht schon wieder!!!' Teilen:

Fahrscheinlos fahren? Aber nicht kostenlos!

Aus dem Wahlprogramm der Piraten

Bei dem Begriff ‚Fahrscheinlos im ÖNV‚ denke ich direkt an kostenlos Bus fahren. Ich denke mit der Denkensweise können mir viele folgen.

Falsch gedacht!
Ich habe mir das Wahlprogramm (Welches schon einige Jahre alt ist) der Piraten in Berlin mal durchgelesen und habe den entscheidenen Knackpunkt gefunden:

Fahrscheinlos fahren, aber alle zahlen.

Im ersten Moment habe ich gedacht, die Typen haben sie alle nicht mehr, denn wieso sollte jemand mit einem Porsche in der Garage den öffentlichen Nahverkehr nutzen? Und wenn dieser ihn nicht nutzt dafür bezahlen?

Okay, auf Anfang: Wer ein Porsche fahrt, dem tuhen <60 € nicht weh. Aber was ist mit den Fahrscheinkontrollen? Jemand aus NRW kann doch nicht in Bayern fahren.
Für den Fall könnte man ja jedem Bürger mit einer ID-Karte (RFID o.ä.) ausstatten oder warum nicht direkt das Handy mit einer App beaffnen? Weil das zzu umständlich ist. Jeder hat mittlerweile einen modernen Ausweis, welcher mit einem RFID-Chip bewaffnet ist. So kann man jeden Fahrgast eindeutig verifizieren und das sogar kostengünstig.
Vielleicht könnte man das reisen durch Deutschland auch kostengünstiger gestalten.

By the way: Ich denke alleine diese ‚Flat‘-Gebühr könnte viele Menschen dazu bewegen, weniger Auto zu fahren. Dies hätte natürlich eine enorme Auswirkung auf unsere Umwelt.

Warum das keine Lösung ist?

Ich wüsste schon manchmal gerne, was die Bahn bei Fahrkartenkontrollen ein nimmt.
Ich denke mit der Frage kann man sich die andere direkt mit beantworten..

LG Hendrik

'Fahrscheinlos fahren? Aber nicht kostenlos!' Teilen:

Update: Handy kaputt. Und Nun?

Da mein super Schutzbrief den Schadensfall an meinem Handy nicht deckt, habe ich vor wenigen Tagen mein Smartphone zur reparatur gegeben. Da mich alleine das Display netto 180 € im Einkauf kostet zzgl. Versand habe ich mich dazu entschlossen das Gerät über einen Handyshop beim Hersteller reparieren zu lassen. Ca. 200 € brutto wird mich der Spaß kosten. No toll 😐

Mal sehen, ob ich bei der assona bleibe oder lieber 5 € mehr bezahle und volle Deckung habe. Werde mich mal in den nächsten Wochen noch dazu äußern.

 

LG Hendrik

'Update: Handy kaputt. Und Nun?' Teilen:

Handy kaputt. Und Nun?

Ich hab ja bei der AXA einen Versicherungsschutz…

Hab ich gedacht..

Falsch gedacht..

 

Warum?

Ich arbeite selber in einem der neuen yourfone-Shops. Wir bieten die Versicherung ‚assona‘ von AXA an, welche an sich eigentlich schon ziemlich gut ist, was Kullanz etc. angeht.

Da wir leider noch nicht das Microsoft Lumia 950 Dual Sim (Oder generell kaum Microsoft/Nokia Geräte) vertreiben, musste ich mir diese im Internet bestellen. Das Rechnungsdatum ist der 08.12.2015 und Lieferdatum der 09.12.2015. DHL gibt an, dass das Paket bei einem Familienangehörigen abgegeben wurde, was soweit auch korrekt ist, denn ich war vor Samstag Nachmittag nicht zuhause. Als ich schließlich am Samstag (dem 12.12.2015 um 15 Uhr mein Gerät nun mit mir trug, war mir schon klar, dass ich eine Versicherung bei der assona/AXA abschließen werde, da ich weiß, wie teuer sowas werden kann. Der nächste Termin, wo dies möglich war, sollte der 14.12.2015 (Montag) sein. Also ging ich Montag Nachmittag bei meinen Kollegen vorbei und lies mein Gerät von denen versichern – Alles korrekt! 9 € inkl. Diebstahl, Einbruch etc. konnte ich nicht meckern.

Nun war alles okay – Bis gestern. Ich wollte in meiner Straße den Weg ausleuchten, da dieser nicht von der Stadt/Gemeinschaft ausgeleuchtet ist. Da es < 0 °C war und ich keine Handschuhe trug, war meine Hand leicht geschwächt und das Gerät fiel mir hin. Durch die Galsscheibe und die Displayscheibe (Diese waren intakt) durch, ist mir das Display gesprungen.

Natürlich fing ich an zu fluchen und begrüßte die Familie mit einem Liebevollen „Sch***e!“. Kurz darauf fing ich auch schon an, nach meinen Versicherungsunterlagen zu suchen. Leider lagen diese noch im Büro, weshalb ich die Versicherung erstmal ohne Unterlagen verständigte (Ca. 22 Uhr).

Als ich mich heute mal nach dem Status erkundigen wollte, kam es zu einer bösten Überraschung: Da ich das Gerät nicht ‚unverzüglich‘ versichert habe, gibt es < 3 Monate keine Schadensregulieren. WAS?

Ihr habt richtig gelesen.. Ich hab nochmal nachgeschlagen und sehe: ich habe die Floskel unterschrieben…

 

DANKE AXA! Danke für nichts!

'Handy kaputt. Und Nun?' Teilen:

Update: Alternativapps für Microsoft

Ein kleines Update zu meinem Microsoft Lumia 950 (dual-sim)

Da es für ein Windows Mobile 10 Smartphone nur eine eingeschränkte Auswahl an Apps gibt, muss m an teilweise auf dritt-Software ausweichen. Leider ist diese meist nicht ganz kostenlos, aber bringt es.

Ein Paar Alternative Apps:

  • Seitenmanager: Der Facebook-Seitenmanager wird leider nicht angeboten, aber hierfür gibt es den kostenpflichtigen (Oder kostenlosen, als Trial)  Page Manager for Facebook. Dieser ist teilweise umfangreicher, als der offizielle Seitenmanager und kosten knapp 3 €. 5/5 Sterne!
  • Chromecast: LEider ist es mit bis jetzt hin nur gelungen YouTube-Videos auf den CHromecast mit meinem Windows Phone zu bekommen. Das ganze geht mit der Kostenlosen App TubeCast for YouTube.
  • Google Play Music: Da ich Jahre lang auf Android-Basis unterwegs war, musste ich mir eine alternative zu Google Play Music (All-In) suchen. Microsoft bietet hier Groove. Ein Musikplayer mit Stream-Erweiterung! Top! Info: Ich höre zwischendurch mal gerne deutsch Rock. Darunter Frei.Wild, Die Toten Hosen und die Ärzte. Die Interpreten gibt es gar nicht bei Play Musik zu hören. Bei Groove kann man sich so gut, wie alle Tracks downloaden und dann offline anhören – da holt mich keiner mehr so schnell weg :)
  • Adobe Photoshop (Nicht Express!): Leider habe ich noch keine App gefunden, die mir die kostenpflichtige Andreid-App ersetzt – Schade..
  • QR-Droid: Kein Problem – mit qr-code+

Wenn ihr noch mehr alternativen habe, könnt ihr gerne hier drauf antworten :)

'Update: Alternativapps für Microsoft' Teilen:

Update – Microsoft Lumia 950 dual sim

Wie manche vielleicht mit bekommen haben, besitze ich nun seit kurzer Zeit ein Microsoft Lumia 950 in der dual-sim-Ausführung. Da dies mein erstes Windows-Mobile-angetriebenes Smartfone  ist, möchte ich mich ein wenig über die Software auslassen.

Zunächst einmal: Ich habe mein Gerät Insider-tauglich gemacht und möchte nicht viel über die Stabilität zum Gerät sagen. Das Gerät ist mir seit dem nämlich zwei mal abgestürzt, was aber nie einen Datenverlust zufolge hatte.

 

Jetzt zum Handling:

Windows Mobile lässt sich kinderleicht bedienen, einrichten und im Alltag nutzen.

Die Oberfläche gefällt mir wesentlich besser, als die von Android oder iOS, welche entweder nur eine App-Übersicht oder eine App-Übersicht und eine App-Widget-Mix Oberfläsche haben. Bei Microsoft hat man die von Windows 8+ bekannten Kacheln, welche nun auch ziemlich nützlich machen, denn wenn diese richtig genutzt werden, brauchst man die App-Übersiccht gar nicht, bis selten.

 

Und die Software?

Nun ja, dass ist der Haken. Bei meinem Gerät gab es ein Jawbone up 3 Fitnessband dazu. Das Gerät selber bietet jedoch keine möglichkeit das Band zu nutzen – schade.

Das Google + Microsoft nicht mit einander können, wird hier auch klar. Die YouTube-App öffnet nur den Browser mit youtube.com, nützliche Tools, wie Analytics etc. gibt es gar nicht und die Google-App ist nur eine Suche. Mein Chromecast ist mit dem Windows Phone auch nur noch deko, denn Netflix, YouTube etc. haben letztendlich keinen Cast-Button, wo ich vorher entspannt drauf gehen und direkt Casten konnte. Alternativ überstützt Windows Mobile Miracast – Einen Stick, welcher die Technik unterstützt gibt es ab 20 €. Werde ich dann wohl mal bei Zeit ausprobieren.

 

LG Hendrik

'Update – Microsoft Lumia 950 dual sim' Teilen:

UEFI (HP) – Von CD/USB Booten

Ich hatte heute einen von HP vorkonfigurierten Tower-PC auf dem Schreibtisch mit dem ‚tollen‘ UEFI. Auf diesem war die OEM-Version von Windows 8.1. Da auf dem Computer eine Serversoftware eingesetzt werden sollte, stand ich vor einer relativ einfachen Aufgabe: Windows 7 Professional von einem USB-Stick oder einer CD/DVD installieren – Der Key lag auch schon bei.

Wie bereits erwähnt: Kein Problem für mich!

 

ABER:

Dafür muss der PC erstmal von der CD oder dem USB-Stick botten, was er nicht tat. Und nun?

Im BIOS waren alle Weichen gestellt – Dachte ich..

Wie sich herausstellte war mit der Bezeichnung „USB-Speichermedium“ alles außer mein INTENSO-Speicherstick gemeint. Auch das DIsketten/CD-Laufwerk stellte sich als Platzhalter heraus. Keine Reaktion.

 

Die Lösung: „Secure Boot“ deaktivieren.

 

Schritt-für-Schritt:

  1. Einschalten.
  2. Sobald das hp-Logo erscheint ESC kurz drücken.
  3. Nun landet ihr in einer Übersicht, wo sämtliche Systeminformationen aufgelistet sind und die aufforderung ESC noch einmal zu drücken. Nach dem Druck auf ESC heißt es sich zu gedulden. Denkt daran: ESC nur einmal drücken!
  4. Nun kommen wir zu einer blauen Auswahl. Drückt F10.
  5. Tada: Das BIOS!
  6. Hier gehen wir auf dem Reiter „Security“/“Sicherheit“ und den Unterpunkt „Secure Boot Configuration“/ „Secure Boot Einstellung“.
  7. Ein rotes, angseinflößendes Fenster erscheint. Keine Angst, es frisst euch nicht auf und löscht nicht das Internet oder den PC. Drückt F10.
  8. Nun wird „Secure Boot“ mit einem Druck auf -> auf Disable gestellt.
  9. Jetzt noch „Legacy Support“ mit -> auf Enable. (Achtung, nicht anders herum, sonst meckert das BIOS!)
  10. F10 zum bestätigen.
  11. F10 um direkt zum Speichern und Verlasssen zu gelangen und mit Enter bestätigen.
  12. Nun startet sich der Computer neu. Sobald dies geschehen ist, schaltet ihr ihn mit einem Langen druck auf die, am Gehäuse angebrachte „Power“ (Einschalt)-Taste ab.
  13. Jetzt wiederholt ihr Schritt 1 – 3, sodass ihr zur Auswahl gelangt.
  14. Hier drückt ihr nun F9, um ein Gerät auszuwählen, von dem Ihr bootet (Bei Wechselmedium, bitte unter Legacy auswählen).
  15. Nun bootet der Computer von dem Medium.

Es funktioniert immer noch nicht? Kein Problem, ich bearbeite Kommentare innerhalb von 09-18 Uhr innerhalb von 6 Stunden 😉

 

LG Hendrik

'UEFI (HP) – Von CD/USB Booten' Teilen:

(Nokia) Microsoft Lumia 950 dual sim

Ich muss zugeben, dass ich seit ewigkeiten kein Nokia-Gerät mehr besessen habe.

Da ich aber nebenbei noch im Einzelhandel für Telekommunikationstechnologie arbeite, gab es die ein oder andere Gelegenheit mal eins in die Hand zu nehmen, das Handling und solche Features, wie etwa die Kamera, Leistung, Netzwerkverbindungen etc. pp. mal auszutesten.

Mein bisheriger Eindruck von Nokia war dem entsprechend eher mau bis eher nein.

In der Zwischenzeit ist viel passiert: Nokia stellte keine A (Android)-Geräte mehr her, Microsoft kaufte Nokia auf und nannte Marke von nun an auch Microsoft, die Geräte sehen noch kantiger aus und Windows Phone 10 (zumindest in einer Pre-Release) ist auf der 950er Reihe schon vorinstalliert.

 

Da mein Asus The new Padfone A86 leider etwas zerstörrt wurde und ich es nur noch effektiv im Pad-Modus nutzen kann, habe ich mich mal zu einem Microsoft Lumia 950 entschieden. Dieses gibt es in 2 Ausführungen: 950/-dual sim und 950 XL/-dual sim (welches zur Zeit noch nicht auf dem Markt ist).

 

Da ich es satt bin mit zwei Handys rumzulaufen und dies ein wenig dämlich aussieht, habe ich mich nun zur dual sim-Ausführung entschieden. Der Nachteil ist hierbei die Technik (wie immer bei abgespeckten Versionen).

Okay, vielleicht doch nicht so krass, wie etwa bei anderen Hersteller, denn bei der Kamera handelt es sich beim 950, wie auch bei der dual sim Ausführung um eine 20MP Haupt und eine 5MP Frontkamera. Auch der interne Speicher von 32GB ist bei beiden Modellen der Standard, wie auch WLAN a/b/g/n/ac, der Prozessor, ein Qualcomm Snapdragon 808 mit 4 x 1,8 Ghz, ein Arbeitsspeicher von 3GB, wie auch das WQHD (2560 x 1440 Pixel) AMOLED-Display mit einer 5,2″ Diagonale, Bluetooth 4.1 und sogar der brandneue USB 3.1 Typ C, wo es egal ist, wie rum man nun das Kabel in die Buchse steckt ist verbaut.

Wo ist nun die Einschränkung?!

Okay, haltet euch fest, denn die Einschränkung ist so krass, dass ihr Microsoft Twittern müsst, wie sie es wagen können das heiß geliebte LTE Cat 6 einfach mal auf LTE Cat 4 runter zu stufen!

Ja, ihr habt richtig gelesen, die dual sim-Ausführung unterscheidet sich technisch nur von der LTE-Geschwindigkeit. Um genau zu sein um 150 Mbit/s!

Das heißt, ich kann meine 2018 MB nicht innerhalb von einer theoretischen Stunde aufbrauchen, sondern innerhalb von knapp unter zwei Stunden.. Oh nein!

 

Wer ein wenig Ironie versteht sieht direkt, dass ich die dual sim Ausführung für wesentlich sinnvoller halte und keine 300 Mbit/s brauche, bzw. 150 Mbit/s mir auch völlig reichen. Von der Leistung bin ich komplett begeistert und kann mich innerhalb von 6 Stunden noch nicht beschweren.

 

Weitere, softwaretechnische Informationen, Texsberichte folgen.

LG Hendrik

'(Nokia) Microsoft Lumia 950 dual sim' Teilen:

Adieu Sourceforge

Sourceforge ist ein praktischer Host für mehr oder weniger Independent-Software-Projekte. Es gibt die Möglichkeit Daten zum Download bereitzustellen, eine Dokumentation oder Wiki zu erstellen und viele kleinere Ambiente.

Bis jetzt hin alles nur von Vorteil

 

Nun könnt ihr ja mal versuchen, etwas von Sourceforge zu downloaden und siehe da: ‚Sourceforge Downloader‘!

Natürlich macht dieser nicht anderes, als die Software, welche ihr haben wollte, zu downloaden. Achja! Außerdem bekommt ihr die neuste Version der neusten jeder X-beliebigen Toolbar.

Das ist doch praktisch!

 

Das selbe Prinzip kennt man doch von Chip oder noch extremer von Softonic. Chip hatte sich auch vor einiger Zeit dazu entschieden so einen höchst praktischen Downloader einzuführen und das, obwohl man gerade auf Chip immer wieder neue Tipps zur Desinfektion der nervenden Browser Add-Ons erscheinen. Hmm.. Natürlich gibt es auch Tools auf Chip.de, die einem die Arbeit abnehmen und den Computer ‚komplett‘ reinigt, nachdem der Chip-Downloader diesen zugemüllt hat. Die Zuverlässigkeit hält sich dabei aber, milde ausgedrückt, in Grenzen.

 

Der erfahrene Benutzer erkennt aber natülich die Gefahr und drück neben den großen Button auf den kleinen, schwer als Link identifizierbaren Text.

 

LG Hendrik

'Adieu Sourceforge' Teilen: